Mainz/Koblenz/Ludwigshafen/Worms

Angebot:

Wir unterstützen und beraten Menschen ohne Papiere, Personen aus Drittstaaten, EU-Bürger/innen, nicht krankenversicherte Deutsche.

Unser Ziel ist die Klärung ob eine Vermittlung in die Regelversorgung erfolgen kann.

Die Beratung erfolgt vertraulich und auf Wunsch anonym.

Bitte fragen Sie vorher, ob eine Beratung in Ihrer Sprache erfolgen kann.


Mainz

Angebot:

Wir bieten Psychotherapie und sozialarbeiterische Begleitung für volljährige Geflüchtete mit Traumata


Angebot:

Medinetz Mainz setzt sich für MigranInnen, Menschen ohne Krankenversicherung sowie für Menschen ohne Aufenthaltsstatus ein, die bei einem Arztbesuch hohe Rechnungen oder eine Abschiebung bzw. rechtliche Konsequenzen befürchten müssen. Wir vermitteln an Ärzte, die gegen eine geringere Bezahlung oder für eine Spendenquittung behandeln. In besonderen Fällen unterstützen wir die Patienten auch finanziell mit Spendengeldern. Dabei ist die Öffnung des staatlichen Gesundheitssystems für alle hier lebenden Menschen das eigentliche Ziel von Medinetz Mainz. Neben der Patientenbetreuung führen wir daher viele Gespräche mit Politikern auf kommunaler und Landesebene und betreiben Öffentlichkeitsarbeit, um das Bewusstsein für die Lücke im Gesundheitssystem zu schärfen.


Angebot:

Mit einer medizinischen Ambulanz für Menschen in prekären Lebenslagen reagieren wir auf die Tatsache, dass zunehmend auch nicht wohnungslose arme Menschen medizinische Beratung und Hilfe erfragen. Zumeist sind sie nicht krankenversichert und müssten somit jede Behandlung privat zahlen.

Medizinische Grundversorgung (fachärztliche Beratung sowie eine zahnärztliche Beratung und Behandlung ) und Sozialberatung für Menschen in schwierigen Lebenslagen (mit oder ohne Krankenversicherungsschutz).


Koblenz

Angebot:

Vermittlung medizinischer Versorgung für Menschen ohne (ausreichende) Krankenversicherung


Ludwigshafen

Angebot:

Medizinische und zahnmedizinische Grundversorgung für Menschen am Rand der Gesellschaft, die den Zugang zum regulären Gesundheitssystem verloren haben.

"STREET DOC" ist auch "Clearingstelle Krankenversicherung Rheinland-Pfalz", hier erhalten Menschen ohne Krankenversicherung oder mit ungeklärter Versicherungsstatus Beratung und Unterstützung. Weitere Informationen
Clearingstelle Ludwigshafen/Worms

Das Projekt „Street Doc“ reagiert auf prekäre Verhältnisse in der Gesundheits- und Hygieneversorgung in den vernachlässigten Wohngebieten Ludwigshafens, aber auch außerhalb derselben. Die Klientel besteht zu Teilen aus sozial isoliert lebenden Personen, die unter psychophysischen Beeinträchtigungen leiden.


Worms

Angebot:

Gesundheitsladen
Caritasverband Worms e.V.

Der Gesundheitsladen ist offen für Menschen, die sonst keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben (mit oder ohne Krankenversicherungsschutz). Jeden Mittwoch können sich Hilfesuchende kostenlos behandeln und beraten lassen, wenn erwünscht auch anonym. Bei Bedarf wird eine weiterführende medizinische Versorgung organisiert.

Der Gesundheitsladen finanziert sich zum größten Teil über Spenden.


Ihr Kontakt war nicht dabei? Sie kamen nicht weiter oder suchen einen anderen Ansprechpartner? Schreiben Sie uns eine Nachricht
Sie möchten wissen, weshalb Sie in Ihrer Situation sind?
Ordnen Sie sich hier ein.